Goldene Milch oder Kurkuma Latte

Ernährung & Gesundheit, Vegane Tropenküche 01.11.2016, 13:29 Uhr

Bangkok (Tropenkost) - Seit Jahrhunderten wird in der ayurvedischen Lehre vegane „Goldene Milch“ als besonders heilendes, anregendes und reinigendes Getränk geschätzt. Durch den Hauptbestandteil Kurkuma (Gelbwurz) wirkt die Goldene Milch stark entzündungshemmend, besonders in den Gelenken. Darüber hinaus stärkt sie das Immunsystem und regt die Leberfunktion an, unterstützt den Körper also bei der Reinigung und wirkt antioxidativ. Goldene Milch schützt ihre Familie im Herbst/Winter perfekt vor Erkältungen und ist ein guter Wärmespender und Seelenstreichler. Um Goldene Milch regelmäßig selber herzustellen, bietet es sich an, zunächst eine Kurkuma-Paste zuzubereiten, die dann als Grundlage für die vegane Milch verwendet werden kann.

 

Zubereitung der Kurkuma-Paste

Das frische, rohe Kurkuma von Tropenkost zuerst durch reiben und mörsern fein zerkleinern. Geriebenes Kurkuma und Wasser zu gleichen Teilen in einen Topf geben und bei kleiner Hitze 10-15 Minuten köcheln lassen, bis alles eingedickt ist. Nach dem Abkühlen ist die Masse in einem Schraubglas gekühlt für 1-2 Wochen haltbar. Wenn sie beginnt metallisch zu schmecken, sollte sie nicht mehr verwendet werden. Länger haltbar ist sie, wenn sie eingefroren ist (am besten in einem Eiswürfelbehälter zur optimalen Portionierbarkeit). Vorsicht: Kurkuma färbt sehr stark!

Zubereitung der Goldenen Milch

Zutaten:

  • 1 EL Kurkuma-Paste
  • Ein daumengroßes Stück Ingwer aufgerieben, etwa 15 Gramm
  • Etwas frisch aufgeriebene Muskatnuss
  • 1-2 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup, je nachdem wie süß man die Goldene Milch möchte
  • Eine Prise schwarzer Pfeffer, etwa 1/4 TL
  • Eine Prise Zimt
  • 1 TL Tropenkost-Kokosnussöl
  • 350 ml Pflanzenmilch (Mandelmilch, Hanfmilch oder Kokosnussmilch möglichst ohne Zuckerzusatz).

Die Basis der goldenen Milch ist die Kurkuma-Paste. Dazu die Milch mit 1 EL Kurkuma-Paste in einen Topf geben und erwärmen, ein daumengroßes Stück frischen Ingwer schälen und auf einer Reibe kleinreiben. Ebenfalls in den Topf geben. Eine Prise Muskatnuss hinzufügen und alles langsam unter Rühren aufkochen. Die warme Milch mit Pfeffer abschmecken und 1 TL Kokosnussöl von Tropenkost hinzugeben und rühren, bis es sich aufgelöst hat. Anschließend mit Zimt bestäuben.

Das rohe Kurkuma und das Kokosnussöl erhalten Sie bei uns frisch im Tropenkost-Shop.


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge

Ein einfacher, gesunder Wechsel - Bäume statt Schlachthöfe

Ernährung & Gesundheit, Vegane Tropenküche 15.09.2016, 14:12 Uhr

Bangkok (Tropenkost) - Über die weltweiten Folgen des Fleischverzehrs muss man kaum noch etwas schreiben. Veränderung ist das Gebot der Stunde und nicht jeder Liebhaber exotischer Früchte ist ein 100%-tiger Rohköstler oder automatisch ein Veganer. Eine tolle gesunde Alternative bietet uns Früchteliebhabern die Jackfrucht aus der Familie der Brotfrüchte und zwar in der jungen, noch nicht voll ausgereiften Variante. Wir ernten diese Früchte kurz bevor sich der erste Fruchtzucker bildet. Das Fruchtfleisch dieser jungen nicht ausgereiften Jackfrüchte ist eben kein billiges Imitat und lässt sich in der veganen Küche in vielfältiger Weise sehr schmackhaft zubereiten. Probieren Sie es doch mal.

Für Anfänger reicht es aus, die kleingeschnittenen Fruchtfleischstücke nach Geschmack (ganz wie bei Fleisch) zu würzen und einfach einige Minuten beidseitig in Kokosnussöl zu braten bis sich eine leichte Bräunung gebildet hat (hier ein Kurzvideo 1 Min.). Wer lieber Suppe mag, fügt das Fruchtfleisch zusammen mit Wasser, Öl, Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen einfach einer bunten Gemüsesuppe bei und lässt es 10-15 Minuten mit köcheln. Probieren Sie es aus, sie werden begeistert sein. Junge Jackfrüchte, die zu den ältesten Früchten der Erde gehören sind die Zukunft, ein einfacher, gesunder Wechsel - Bäume statt Schlachthöfe! Und von 1kg Fruchtfleisch Junge Jackfrüchte von Tropenkost wird natürlich auch eine 4-köpfige Familie satt. Interessante Profirezepte finden sie u.a. bei eatsmarter und in der SZ.


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge

Nice Cream mit Delikatessen aus der Rohkostküche

Rohkostrezepte 16.08.2016, 14:14 Uhr

Unser Sommertipp: Mögen Sie auch so gerne "Nice Cream", das vegane Eis auf Bananenbasis? Mit Tropenkost kreieren Sie die leckersten Varianten des Sommers.

Mango Nice Cream (ca. 4 Portionen)

  • 3-4 vollreife Bananen
  • 1 reife Mango
  • 1 Tasse Kokoswasser (evtl. weniger) sowie etwas junges Kokosnussfleisch, dass innen an der Kokosnuss haftet

Bananen schälen und klein schneiden, Mangos schälen und kleinschneiden. Beides getrennt voneinander über Nacht einfrieren und dann vor Zubereitung aus dem Tiefkühlfach holen, anschließend zusammen mit dem Kokoswasser in einem leistungsstarken Mixer oder Pürierstab pürieren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.

Cashew Nice Cream

Cashew Nice Cream (ca. 4 Portionen)

Bananen schälen und klein schneiden und über Nacht einfrieren und dann vor Zubereitung aus dem Tiefkühlfach holen, anschließend zusammen mit dem Cashewmus und dem Kokoswasser in einem leistungsstarken Mixer oder Pürierstab pürieren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Cashewkerne zerkleinern und darüber geben.

Pina Colada Nice Cream (ca. 4 Portionen)

  • 4 vollreife Bananen
  • 1 Baby-Ananas oder 1/2 große Ananas
  • 6-8 EL Kokoswasser

Bananen schälen und klein schneiden, Ananas schälen und klein schneiden. Beides getrennt voneinander über Nacht einfrieren und dann vor Zubereitung aus dem Tiefkühlfach holen, anschließend zusammen mit dem Kokoswasser in einem leistungsstarken Mixer oder Pürierstab pürieren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge

Kurze Sommerpause - keine Lieferung am 03. und 10. August 2016

Tropen-News 22.07.2016, 07:23 Uhr

Bangkok (Tropenkost) - An lauen Sommerabenden mit herrlichen Tropenfrüchten zu entspannen ist ein Höhepunkt des Tages. Bei gut gekühlten Trinkkokosnüssen, Durian, erntereifen Mangos und Zimtäpfeln - direkt vom Baum aus Thailand - lässt es sich herrlich träumen und genießen. Auch wir werden bald ein paar Tage entspannen. Notieren Sie deshalb bitte für Ihre Früchte- und Rohkostplanung eine kurze Sommerpause.

Dieses Jahr hat Tropenkost im August in der KW 31 und 32 eine Lieferpause (keine Lieferung am Mittwoch, den 03. und 10. August 2016).

Nutzen Sie deshalb bitte noch mal die Gelegenheit und denken Sie daran, Ihre Tropenkostvorräte rechtzeitig aufzufüllen. Die nächste Auslieferung nach der Sommerpause ist in der Lieferwoche KW 33, am Mittwoch, den 17.08.2016 - Tropenkost sendet Ihre Früchtepakete auch direkt an Ihre Urlaubsadresse.

Den Shop für Bestellungen nach Deutschland finden Sie unter tropenkost-shop.de
Sofern Sie Ihren Urlaub in Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Österreich, Polen, Slowenien, Tschechien oder Ungarn verbringen, bestellen Sie bitte unter tropicalfood-shop.eu


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge

Lieferpause - Songkran in Thailand

Tropen-News 05.04.2016, 06:56 Uhr

Bangkok (Vincent) - Durch das thailändische Neujahrsfest "Songkran" ergibt sich im April immer eine kurze Lieferpause. Der Versand tropischer Früchte muss dieses Jahr einmalig in der KW 16 für den 20.04.2016 entfallen. Songkran ist traditionell die Zeit der Säuberung und Erneuerung, ein Fest der Liebe und der Familie und verwandt mit dem indischen Holi, dem chinesischen Ching Ming und dem christlichen Osterfest. Landesweit ergeben sich fünf Feiertage und eine kontrollierte Ernte der richtigen Reifegrade ist in dieser Zeit nicht möglich. Ein informatives Video über die Feierlichkeiten mit vielen wunderschönen Bildern des Landes und toller Urlaubsstimmung sehen Sie hier. Inzwischen dürfen die leckeren Tropenfrüchte einfach noch ein paar Tage länger am Baum reifen...


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge