Gefiltert nach Kategorie FAQ Filter zurücksetzen

Welche Unterschiede gibt es bei Trinkkokosnüssen?

FAQ 31.07.2012, 07:34 Uhr

TrinkkokosnüsseBeim Kauf einer natürlichen Trinkkokosnuss sollte man folgendes beachten:

1.) Natürlicher Anbau - Woher kommt die Nuss?
Allgemeine Fragen dazu könnten sein: Kenne ich den Lieferanten und gibt es Referenzen? Wer steht dahinter und sind die Aussagen glaubwürdig? Gibt es eine Kontrolle vor Ort bei den Farmern?

2.) Transport nach Deutschland - Wie wird transportiert?
Um billige Preise zu ermöglichen, erfolgt der Transport von Kokosnüssen in der Regel per Schiffsladung in Containern. Dabei werden die Kokosnüsse auf dem 3-4 Wochen dauerndem Schiffstransport in speziellen Kühlcontainern auf 0°C gekühlt. Eine Kokosnuss, die über drei bis vier Wochen Temperaturen von 0°C ausgesetzt war, kann nur noch bedingt als frische Rohkost bezeichnet werden. Die frischen Kokosnüsse von Tropenkost erhalten Sie deshalb innerhalb von 48 Stunden nach der Ernte immer im Direktversand.

3.) Erntenachbehandlung der Kokosnuss: Wird konserviert?
Grundsätzlich werden alle Kokosnüsse nach der Ernte geschält und - in Thailand standardmäßig - in ein Konservierungsmittel getaucht und/oder erhitzt. Dadurch bleibt die Kokosnussschale immer weiß. Es bilden sich keine Flecken oder Schimmel. Es hat uns viel Arbeit und viele persönliche Gespräche hier vor Ort gekostet, dass Tropenkost nur Kokosnüsse erhält, die nach dem Schälen nicht konserviert oder erhitzt werden. Sie erkennen den Unterschied in einem direkten Vergleich: Junge Trinkkosnüsse (Pagode) von Tropenkost - siehe Foto oben - sind bei Ankunft nie weiß und haben immer eine dunklere, braunere Farbe.

Tropenkost garantiert natürliche, unbehandelte Trinkkokosnüsse in Rohkostqualität.


Autor: Vincent
Kommentare: 4 Einträge

Aufteilung von Jackfruchtstücken - Können Sie mir 2 Einzelstücke a 2 kg Jackfrucht schicken?

FAQ 02.09.2011, 11:47 Uhr

Die Jackbaumfrucht ist die größte an Bäumen wachsende Frucht der Welt. Die kleinsten baumreifen Früchte wiegen ca. 7kg und der Versand einer einzelnen Jackfrucht ist dementsprechend kostenintensiv. Baumreife JackfruchtEine einzige Jackfrucht sättigt mit Leichtigkeit eine Großfamilie und oft schließen sich mehrere Kunden in einer Sammelbestellung zusammen, um in den Genuss dieser leckeren Tropenfrucht zu kommen. Für den Versand aller baumreifen Früchte ist es wichtig, dass die äußere Schale möglichst unversehrt ist. Die Fruchtschale bietet während des Transportes immer den besten Schutz des Fruchtfleisches. Dies gilt selbstverständlich auch für die Jackfrucht.

Nach vielen Tests und Versuchen, haben wir nach einigen Jahren eine Möglichkeit gefunden, wie wir auch eine bereits geteilte Jackfrucht, als 2, 3 oder 4kg Jackfruchtstück so versenden können, dass das Fruchtfleisch immer noch frisch, reif und größtenteils unversehrt in Deutschland ankommt. Dazu teilen wir mehrfach die vollreifen, großen 8-20 kg-Früchte der besten Qualität, d.h. jedes Stück hat beim Versand noch einen Teil der Original-Schale und wird zusätzlich vakuum in Lebensmittelfolie verschweißt.

Öfter werden wir gefragt, ob wir als Kundenservice nicht auch mehrere fertig geschnittene noch kleinere Portionen Jackfrucht - quasi ab Stück - weiter fertig portionieren können. Können Sie mir bitte gleich 2-3 Einzelstücke a 1 oder 2kg Jackfrucht schicken?

In der Regel lehnen wir diese Kundenwünsche ab und dies hat sicher nichts mit mangelndem Servicewillen zu tun. Man muss dazu wissen, dass der Versand einer aufgeschnittenen Frucht immer nur ein Kompromiss sein kann. JackfruchtstückDas Fruchtfleisch kann nach dem Versand trotz Vakuum nie so frisch und gut bei Ihnen ankommen, wie in der unbeschädigten ganzen Frucht. Das Fruchtfleisch beginnt immer an den äußeren Rändern des Jackfruchtstückes leicht an zu gären. Der Alkohol konserviert zwar sehr gut und schützt zusammen mit dem Vakuum das innere Fruchtfleisch, aber nach Ankunft des Jackfruchtstückes muss man 2-3mm der Frucht vom Rand her abschneiden. Dieser Rand kann dann nicht mehr gegessen werden. Je mehr Schnitte wir bereits vor dem Versand machen und je kleiner die verschickten Jackfruchtstücke in einem Paket sind, desto mehr müssen Sie nach dem Versand wegschneiden, d.h. Sie verlieren immer mehr leckeres Fruchtfleisch.

Wir bitten deshalb um Ihr Verständnis, wenn wir die Jackfrucht innerhalb einer Bestellung vor dem Versand immer im größten möglichen Stück zusammen lassen. Bei einer Bestellung von 3 oder 4kg werden wir immer ein 3 oder 4kg Jackfruchtstück versenden und dies nicht weiter in kleinere Stücke zerteilen. Eine "mutwillige weitere Zerstörung" bereits vor dem Verpacken können wir nicht befürworten, dafür lieben wir einfach die Früchte und unsere Arbeit zu sehr. Und Sie können von uns zu Recht erwarten, dass Sie die Früchte immer in der bestmöglichen Qualität und Frische erreichen.

Wenn Sie nach Ankunft Ihrer Bestellung dann die Frucht, bzw. die Fruchtstücke weiter aufteilen möchten, ist dies mit einem etwas längerem scharfen Messer sehr schnell und einfach möglich und den etwas klebrigen Jackfruchtsaft entfernen Sie nach dem zerschneiden leicht mit etwas Speiseöl. Für diese kleine Mühe werden Sie ganz sicher mit einer Extra-Portion leckeren Jackfruchtfleisches belohnt, welches ansonsten unweigerlich verloren gegangen wäre.


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge
Tags: bestellablauf, qualität, früchte, transport

Urlaub in Thailand - Ich würde gerne nach Thailand reisen. Welche Tipps haben Sie, welches Hotel bieten Sie an?

FAQ 23.08.2011, 12:00 Uhr

Leider betreiben wir in Thailand kein Reisebüro und bieten auch keine Hotels an, aber wenn Sie mit dem Gedanken spielen einmal persönlich das Früchteparadies dieser Erde zu besuchen geben wir gerne ein paar Hinweise:

Thailand - Koh ChangAm Anfang jeder Thailandreise sind ein bis zwei Übernachtungen in Bangkok fast schon obligatorisch. Der Besuch des Rohkostrestaurants "Rasayana" (alles 100% roh) gehört in Bangkok für Rohköstler wohl zum Pflichtprogramm (vorheriger Anruf für Wegbeschreibung und Öffnungszeiten wird empfohlen). In der Nähe des Rohkostrestaurants ist auch das Emporium Kaufhaus (Sukhumvit, direkte Skytrain Station) und in der obersten (fünften) Etage gibt es im "Gourmet Market" ein ganz vernünftiges Angebot mit einem großen Anteil an "Organic", also BIO-Tropenfrüchte und BIO-Tropengemüse aus heimischen Anbau. Damit übersteht man dann auch den Besuch des Königspalastes und des Liegenden Buddhas besser.

Eine kleine Rundreise ist in Thailand immer zu empfehlen und es gibt viel zu entdecken. Außerhalb von Bangkok empfehle ich für den täglichen Rohkosteinkauf die "kleinen, lokalen Märkte". Hier wird auch immer wieder vieles aus den privaten Gärten der Farmer angeboten. Urwaldführungen - selbstverständlich auf einem Elefanten - sind im Norden (um Chiang Mai) oder Kanchanaburi über jedes örtliche Reisebüro als Tagesausflug zu buchen. Und für den abschließenden Badeurlaub empfiehlt sich die Koh Chang und der Lonely Beach immer noch als "Geheimtipp".

Die besten Reisezeiten sind zwischen November - März, die Früchtehochsaison in Thailand ist von April - September. Ich wünsche schon mal viel Spaß und den werden Sie mit baumreifen, leckeren Tropenfrüchten immer haben. Frische Kokosnüsse erhalten Sie in Thailand übrigens ganz frisch und direkt vom Baum an jeder Ecke.. ;-)


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge
Tags: urlaub, reisen, thailand, rohkost, bio

Warum muss man immer ein ganzes Kilo bestellen?

FAQ 18.05.2011, 10:24 Uhr

Bangkok (Tropenkost) - Grundsätzlich gilt: Tropenkost ist ein Spezialversand und garantiert natürliche, unbehandelte, vegane Rohkost. Die Stammkunden sind überwiegend Rohköstler und erhalten mehrere Früchtepakete pro Monat. Nur durch viele Rohköstler, die regelmäßig - oft wöchentlich - in größeren Mengen Tropenfrüchte bestellen, ist ein Direktversand aus Thailand überhaupt erst möglich. So etwas geht nicht mit vereinzelten kleineren Geburtstag-, Weihnachts- und Partybestellungen. Je spezifischer dann die Kundenbestellungen werden, desto schwieriger wird auch der Anbau und günstige Versand von natürlichen Früchten. Wichtig ist, dass dies die Kunden auch verstehen und positiv bewerten.

Kleinstmengen unter 1kg Gewicht verursachen gleich doppelt höhere Kosten. Zum einen hat jede Fruchtsorte für den Versand ihre spezielle Verpackungsart. Es muss also bei kleineren Mengen noch mehr innerhalb des Paketes abgeteilt, gepolstert und noch mehr Verpackungsmaterial verwendet werden, damit die empfindlichen Früchte möglichst unversehrt ankommen. Dies schadet der Umwelt und verursacht höhere Kosten. Zum anderen erfordert die Abwiegung und Zusammenstellung von individuellen Kleinstmengen einen wesentlich höheren Zeitaufwand. Innerhalb der Logistikkette geht es immer um Stunden und Minuten! Da der Versand von baumreifen, natürlichen Früchten nur in einem sehr engen Zeitfenster erfolgen kann, erhöht sich der Personalaufwand überproportional. d.h. mit dem gleichen Personal könnten wir innerhalb von 12 Stunden wesentlich weniger Pakete verpacken und versenden.

Zuletzt erfordert der Direktversand der exotischen Früchte auch eine gewisse Flexibilität des Kunden, damit wir die unterschiedlichen Gewichte der Früchte innerhalb der Abwiegung eines einzelnen Paketes schnell und unkompliziert ausgleichen können. Im jedem Früchtepaket sind letztendlich 0,1 - 0,3kg Mehrfrüchte enthalten, die der Kunde von uns kostenlos zusätzlich erhält.
Siehe auch: FAQ - Betragen die Liefermengen pro Fruchtsorte immer exakt 1kg? Was ist, wenn's mal mehr oder weniger ist?

Für spezielle Anlässe empfiehlt sich das 3kg Geschenkpaket. Hier wird versucht kleinere Früchte zu versenden, in der Regel erhält der oder die Beschenkte drei Mangos, zwei bis drei Baby-Ananas und 3 Drachenfrüchte. Also meist 8-9 einzelne Früchte und 3,1-3,2kg Gesamtgewicht, die zusammen mit einer persönlichen Grußkarte gut und sicher verpackt werden. Diese Früchte halten sich baumreif sehr gut für einige Tage im Kühlschrank und können so auch von Nicht-Rohköstlern problemlos über mehrere Tage genüsslich verzehrt werden.


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge
Tags: bestellablauf, umweltschutz

Warum fehlt in der Lieferung eine von mir bestellte Frucht?

FAQ 16.05.2011, 15:49 Uhr

Bangkok (Tropenkost) - Es kann bei unseren Früchten immer mal vorkommen, dass aus verschiedenen Gründen eine Frucht trotz sehr genauer Vorausplanung von uns kurzfristig nicht geliefert werden kann. Sehen Sie es als einen Qualitätsbeweis, wenn wir Ihnen ausnahmsweise einmal eine Frucht nicht wie angekündigt mitsenden. Alle Früchte werden vor dem Versand immer noch mal überprüft, ob diese vollständig am Baum ausgereift sind und auch tatsächlich unseren hohen Qualitätsansprüchen genügen. Sofern also mal eine von Ihnen bestellte Frucht nicht in der gewünschten Qualität zur Verfügung steht, wird ein gleichwertiger Ersatz in Qualität und Preis geliefert, d.h. wir füllen Ihre Bestellung nach Möglichkeit mit anderen von Ihnen bestellten Früchten bis zum ursprünglichen bestellten Gesamtgewicht auf. Beispiel: Sie bestellen 1kg Mango, 1kg Pitahaya und 1kg Mangostane. Die Mangostane können wir aus nicht vorhersehbaren Gründen kurzfristig nicht liefern. Beispielsweise liegt ein umgestürzter Baum auf dem unbefestigten Dschungelweg zur Farm oder ein Tropensturm hat in der Nacht einen Teil der bestellten Mangostane kurz vor der Ernte vernichtet. Sie erhalten von uns also 1,5kg Mango und 1,5kg Pitahaya und damit automatisch wieder Ihr ursprünglich bestelltes Gesamtgewicht von 3kg baumreifen Tropenfrüchten. Sofern Ihnen das Gesamtgewicht Ihrer Bestellung nicht so wichtig ist und Sie dieses automatische Auffüllen Ihrer Bestellung nicht möchten, teilen Sie uns dies bitte parallel zu Ihrem Auftrag vorher mit! Ein kurzer Hinweis in den Bemerkungen zu Ihrer Bestellung reicht aus!

Es ist wichtig, dass Sie bei Rohkostwünschen offen und flexibel bleiben. In erster Linie geht es Tropenkost um die bestmögliche Qualität, d.h. alle Früchte die wir versenden müssen Rohkostqualität haben. Natürlich angebaut, möglichst in Permakultur, völlig chemiefrei, unbehandelt und baumreif geerntet. Erst dann - wenn diese Grundlagen sichergestellt sind - kommt die Qual der Wahl, die Gesundheit pur und der unbeschreibliche Genuss.


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge
Tags: bestellablauf, qualität, früchte