In eigener Sache: Rohkostqualität

Tropen-News, FAQ 02.03.2010, 12:27 Uhr

Bangkok (Vincent) - Eine wichtige Voraussetzung für den Genuß gesunder Früchte ist ein natürlicher Anbau ohne chemische Stoffe, wie dies bei Früchten aus dem Bio-Handel der Fall ist. Darüber hinaus sind alle Früchte, die von Tropenkost versendet werden baumreif und in Rohkostqualität. Dies sind noch zwei wesentliche Unterschiede zu Biofrüchten und nicht immer läuft der Versand aller Pakete reibungslos. In der letzten Lieferwoche hatten wir bedauerlicherweise die Reklamation einer Kundin zu bearbeiten, bei der zwei Kokosnüsse trotz Vakuumverpackung an der Oberseite mit einer starken Schimmelbildung ausgeliefert wurden. Im Monat zuvor gab es bei einem Kilo Mangos auf dem Transportweg eine Matschbildung unter der Haut, so dass man auch als überzeugter Urköstler die Früchte nicht mehr essen konnte. In beiden Fällen wurde die berechtigte und nachvollziehbare Reklamation von uns positiv anerkannt und umgehend eine Gutschrift erteilt. Allerdings wurde von Kundenseite zunächst der Verdacht geäußert, Tropenkost hätte - um Geld zu sparen - schon in Thailand Kokosnüsse, bzw. Früchte eingepackt, die nicht in Ordnung waren. Es ist selbstverständlich, dass von uns nur Ware verschickt wird, die frisch geerntet wurde und am Versandtag zu 100% einwandfrei ist!

Früchte ThermobehandlungDer Punkt und das Problem ist, dass wir alle natürlichen Früchte baumreif, nicht behandelt und nicht erhitzt, in Rohkostqualität versenden! Dies bedeutet dann auch, dass nach dem Schälen die Kokosnüsse eben nicht kurz in ein Chemiebad getaucht oder erhitzt werden, um eine äußerliche Schimmelbildung auf dem Transport chemisch oder thermisch zu unterbinden. Stattdessen werden die Nüsse nur mit warmer Luft unter 40°C etwas getrocknet, um Restfeuchte und Kondensfeuchtigkeit vor dem Versand zu reduzieren. Genauso, wie wir Papayas eben nicht vorab einwachsen oder bestrahlen, Mangos nach der Ernte nicht wärmebehandeln oder mit Chlorinlösung waschen, usw. Sie erhalten immer baumreife, völlig unbehandelte, natürliche Waren! Franz Konz schreibt im Gesundheitskonz dazu: "Eine Papaya muss auf der Oberfläche leicht angeschimmelt sein. Dann schmeckt sie am besten und du hast die Gewissheit eine unbestrahlte Frucht in den Händen zu halten ..." Wir hoffen sehr, dass Sie diese garantierte Rohkostqualität wünschen und bei uns suchen. Deshalb garantieren wir Ihnen echte Rohkostqualität, aber dann kann es hin und wieder auch mal zu einem Problem auf dem Versandweg kommen.

Wenn Sie in Deutschland Früchte im Handel einkaufen, sind diese Früchte meist unreif geerntet worden. Dies ist für Roh- und Urköstler ein Problem. Oft sind Früchte auch keine richtige Rohkost mehr. Äpfel, Citrus-Früchte und Mangos werden fast immer nach der Ernte zumindest in einem Heißwasserbad bis zu 90 Minuten bei über 50°C gewaschen oder gleich mit 60°C thermobehandelt. Dies wird auch im normalen Bio-Handel so praktiziert. Die Vorgehensweise ist kaum öffentlich bekannt und nennt sich z.B. "Hot-Water-Treatment", "Heißwassertauchanlage" oder "Vapor Heat-Treatment" (siehe Foto). Bitte bedenken Sie immer, dass sich Tropenkost zu völlig natürlicher Ware verpflichtet hat und alle chemischen, radioaktiven oder thermischen Behandlungen nach der Ernte strikt ablehnt.

Weiterführende Links:

Fazit: Weltweit werden derzeit unzählige Methoden angewendet, damit Früchte optisch perfekt bei Ihnen ankommen. Tropenkost versendet nur unbehandelte Früchte! Wir bitten und freuen uns deshalb sehr über Ihr Verständnis, wenn exotische Früchte nach 48 Versandstunden auch mal äußerlich nicht mehr ganz perfekt bei Ihnen ankommen. Zuerst kommt es auf die inneren Werte baumreifer, natürlicher Tropenkost-Früchte in Rohkostqualität an! Und in der Regel klappt es auch bei Tropenkost mit der Optik.


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge
Tags: rohkost, reklamation

Es LEBE das Frühstück...

Tropen-News 23.02.2010, 12:03 Uhr

Bangkok (Vincent) - Zum Teil sind unsere Kunden (noch) keine "echten Roh- oder Urköstler". Das müssen Sie auch nicht sein, um die herrlichsten baumreifen Tropenfrüchte zu genießen! Tropenkost ist ein 100%-veganer Versender, der 100%-Naturprodukte in Rohkostqualität anbietet, die immer klimaneutral transportiert werden. Die Philosophie hinter Tropenkost ist es, Ihnen eine gesündere Ernährung schmackhaft zu machen. Dazu gehören beste Qualität und faire Preise. Tropenkost stillt ein natürliches Verlangen, das wir alle gemeinsam haben: Die Lust auf Süßes, auf die Nahrung, an die wir Menschen seit Millionen von Jahren genetisch angepasst sind! Die Muttermilch schmeckt süß und die ersten Schritte machte die Menschheit in den Tropen. Industriezucker ist eine Droge, baumreife Tropenfrüchte sind der gesunde, pure Genuss. Roh- und Urköstler wissen dies aus Erfahrung. Wenn Sie heute für sich und Ihre Kinder gesunde Süßigkeiten bestellen freuen wir uns. Beginnen Sie jeden Tag wie im Paradies - Es LEBE das Frühstück!

Weiterführende Links:


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge
Tags: vegan, zucker, gene

TV & Medien im Februar

Tropen-News 16.02.2010, 07:56 Uhr

Frankfurt (Tropenkost) - Im neuen BIO-Sonderheft, im Warentest oder heute Abend in der ARD-Sendung "Menschen bei Maischberger": Über Roh- und Urkost, über exotische Früchte und gesunde Ernährung wird gesprochen! Und genau darum geht es. Ich kann mich noch gut an die 70er, 80er Jahre erinnern. Wer kannte damals den Begriff "Nahrung im Naturzustand"? Wem waren "Heilkräfte tropischer Früchte" bekannt und bewusst? Wer interessierte sich für Ernährungsformen, bei denen Lebensmittel nicht hitzebehandelt werden? Wenn heute über Rohkost diskutiert und gesprochen wird, ist dies der entscheidende Unterschied. Niemand soll von etwas überzeugt werden, jeder kann, darf und muss sich seine eigene Meinung bilden. Wir sind freie Menschen. Aber alle wissen von dieser natürlichen Ernährungsform. Es gibt eine Alternative. Wir sind (wieder) frei. Heute haben wir die Wahl.

Wie auch immer heute Abend im TV über Rohkost und die Urköstlerin Brigitte Rondholz gesprochen wird und auch wenn die ARD aus der vorab aufgezeichneten Diskussion vieles herausschneiden wird. Es wird über Roh- und Urkost gesprochen - und das ist gut.

Weiterführende Links:


Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge
Tags: urkost, medienberichte