Vorbereitungen auf die Chok Anan Ernte

18.05.2010 - Som`s Garden

Phitsanulok (Tom) - Die extrem lange Trockenperiode hatte erstmal fast alle Aktivitäten in der Farm ausgebremst. Nur die Bewässerung der Pflanzen und Bäume lief weiter. Allerdings war wegen Wassermangels auch dies nur noch eingeschränkt möglich. Jetzt, mit dem langsam einsetzenden Regen, laufen die Vorbereitungen für die nächste Saison auf Hochtouren. Die Planungen für die Erweiterung der Permakultur in momentan brach liegenden Gebieten sind fast abgeschlossen. Bald werden hier die ersten Erdarbeiten starten und ich werde in unregelmässigen Abständen Fotos über den Fortgang bzw. die Entwicklung unserer Permakultur mit Erläuterungen hier in den Blog einstellen. Bei den Mangobäumen startet jetzt in den ersten Bereichen das Beschneiden. In anderen Bereichen sind noch Früchte am Reifen. Insbesondere bei der Sorte Chok Anan wird die Ernte in Som's Garden erst in ca. 3-4 Wochen richtig beginnen.

Nein, hier auf der Farm sind (noch) nicht alles Rohköstler und so darf in Thailand auch bei Anbau in Permakultur natürlich der Reis nicht fehlen. Die erste Charge für den Eigenbedarf ist bereits gesät. Es handelt sich dabei um einen schwereren, langsam wachsenden (7 Monate bis zur Reife) Reis, da in diesem Bereich der Farm das Wasser meist länger und höher steht. In den anderen Bereichen werden dementsprechend leichtere, schneller wachsende Sorten angepflanzt werden. Aber bevor es so richtig mit der Arbeit losgeht, steht noch ein kurzer Ausflug nach Laos und der Besuch bei Freunden auf einer Naturfarm in den Bergen an.

Auf diesen Flächen sind ab Juni die neuen Anpflanzungen in Permakultur geplant:

Neue Anbauflächen für Permakultur  Neue Anbauflächen für Permakultur

Neue Anbauflächen für Permakultur  Neue Anbauflächen für Permakultur

Mein Kommentar

1 Kommentare

Claudia

02. Juni 2010

Mmmmm Mangos

Ich bin in Südafrika aufgewachsen, Mangos und Avokados waren meine "Grundnahrung". Ich war leider als Kind kein Rohköstler, so wie viele Kinder war ich gezwungen auch was gekochtes zu essen um gesund zu bleiben....

Ich bin richtig froh das ich Tropenkost gefunden habe weil die Mangos aus dem Schwachsinnmarkt schmecken einfach nicht.

Der Garten sieht appetitlich aus...