Rohkostsalat Som-Tam

Rohkostrezepte 03.02.2015, 14:35 Uhr

Früher oder später bekommt es jeder Thailand-Urlauber zumindest einmal angeboten - das traditionelle Thaigericht Som-Tam. Dabei handelt es sich eigentlich um einen Salat aus grünen, noch nicht ausgereiften Papayas, der in den vielen kleinen Straßenküchen stets frisch nach Wunsch zubereitet wird. Wenn Sie dann den ersten Bissen zu sich genommen haben und sich ihr Gesicht verzieht, die Augen tränen und der Gaumen wie Feuer brennt ist das Gelächter immer groß.

Aber es geht auch anders und mit der Zeit haben wir das Thai-Rezept immer mal wieder etwas angepasst. Som-Tam lässt sich übrigens auch aus Früchten oder Gurken herstellen. In der Regel sind Grüne Papays der Hautbestandteil. Grüne Papayas sind die einzige Frucht, die Sie bei uns als Tropengemüse noch unreif und grün bestellen können. Die noch sehr jungen Früchte enthalten besonders viel Papain.

Für einen Rohkostsalat Som-Tam benötigen Sie:

  • 1 grüne, unreife Papaya
  • Tomaten
  • Limette/Zitrone
  • Nama Shoyu (nicht wärmebehandelte rohe Sojasauce)
  • Knoblauch
  • rohe Hanfsamen (unsere Empfehlung sind die ungeschälten Hanfsamen von Powercorn NATUR) oder rohe Cashewkerne
  • frische Kräuter

Die grüne Papaya wird zuerst längs, dann quer geschnitten. Traditionell werden die einzelnen Som-Tam Zutaten beim Mischen leicht gestampft. Zu den gesundheitsfördernden Eigenschaften dieses Tropengemüses gibt es viele Forschungen und Bücher. Weiterführende Informationen finden Sie u.a. bei Barbara Simonsohn oder unter Zentrum der Gesundheit/Papaya.

Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge
Tags: papaya, papain

Mein Kommentar

(wird nicht veröffentlicht)
Dieser Kommentar ist kein Spam und soll sofort veröffentlicht werden.