Goldene Milch oder Kurkuma Latte

Ernährung & Gesundheit, Vegane Tropenküche 01.11.2016, 13:29 Uhr

Bangkok (Tropenkost) - Seit Jahrhunderten wird in der ayurvedischen Lehre vegane „Goldene Milch“ als besonders heilendes, anregendes und reinigendes Getränk geschätzt. Durch den Hauptbestandteil Kurkuma (Gelbwurz) wirkt die Goldene Milch stark entzündungshemmend, besonders in den Gelenken. Darüber hinaus stärkt sie das Immunsystem und regt die Leberfunktion an, unterstützt den Körper also bei der Reinigung und wirkt antioxidativ. Goldene Milch schützt ihre Familie im Herbst/Winter perfekt vor Erkältungen und ist ein guter Wärmespender und Seelenstreichler. Um Goldene Milch regelmäßig selber herzustellen, bietet es sich an, zunächst eine Kurkuma-Paste zuzubereiten, die dann als Grundlage für die vegane Milch verwendet werden kann.

 

Zubereitung der Kurkuma-Paste

Das frische, rohe Kurkuma von Tropenkost zuerst durch reiben und mörsern fein zerkleinern. Geriebenes Kurkuma und Wasser zu gleichen Teilen in einen Topf geben und bei kleiner Hitze 10-15 Minuten köcheln lassen, bis alles eingedickt ist. Nach dem Abkühlen ist die Masse in einem Schraubglas gekühlt für 1-2 Wochen haltbar. Wenn sie beginnt metallisch zu schmecken, sollte sie nicht mehr verwendet werden. Länger haltbar ist sie, wenn sie eingefroren ist (am besten in einem Eiswürfelbehälter zur optimalen Portionierbarkeit). Vorsicht: Kurkuma färbt sehr stark!

Zubereitung der Goldenen Milch

Zutaten:

  • 1 EL Kurkuma-Paste
  • Ein daumengroßes Stück Ingwer aufgerieben, etwa 15 Gramm
  • Etwas frisch aufgeriebene Muskatnuss
  • 1-2 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup, je nachdem wie süß man die Goldene Milch möchte
  • Eine Prise schwarzer Pfeffer, etwa 1/4 TL
  • Eine Prise Zimt
  • 1 TL Tropenkost-Kokosnussöl
  • 350 ml Pflanzenmilch (Mandelmilch, Hanfmilch oder Kokosnussmilch möglichst ohne Zuckerzusatz).

Die Basis der goldenen Milch ist die Kurkuma-Paste. Dazu die Milch mit 1 EL Kurkuma-Paste in einen Topf geben und erwärmen, ein daumengroßes Stück frischen Ingwer schälen und auf einer Reibe kleinreiben. Ebenfalls in den Topf geben. Eine Prise Muskatnuss hinzufügen und alles langsam unter Rühren aufkochen. Die warme Milch mit Pfeffer abschmecken und 1 TL Kokosnussöl von Tropenkost hinzugeben und rühren, bis es sich aufgelöst hat. Anschließend mit Zimt bestäuben.

Das rohe Kurkuma und das Kokosnussöl erhalten Sie bei uns frisch im Tropenkost-Shop.

Autor: Vincent
Kommentare: 0 Einträge

Mein Kommentar

(wird nicht veröffentlicht)
Dieser Kommentar ist kein Spam und soll sofort veröffentlicht werden.