Förderung von Kleinfarmern und Familien

Vincent im Gespräch mit Dorfvorsteher Khun Sawoey über natürliche Anbaumethoden in Suphan Buri
Vincent im Gespräch mit Dorfvorsteher Sawoey

Thai­land ist der größ­te Frucht­ex­por­teur der Welt – von Früch­ten in DO­SEN aus groß­flä­chi­gem, che­mie­in­ten­si­ven Plan­ta­gen­an­bau! Es ver­wun­dert nie­man­den, dass dies den klei­nen Far­mern und Fa­mi­li­en­be­trie­ben kein Ein­kom­men si­chert und die Na­tur von ei­ni­gen we­ni­gen – im Auf­trag von Groß­kon­zer­nen – aus­ge­beu­tet wird.

Hier möch­ten wir ger­ne un­se­ren Bei­trag leis­ten, um dies zu än­dern. Je­de Be­stel­lung bei Tro­pen­kost trägt des­halb auch et­was zur Er­hal­tung von Na­tur und Um­welt in Thai­land und zum Ver­dienst und Über­le­ben von Fa­mi­li­en bei. Durch den Ein­kauf di­rekt bei klei­nen Fa­mi­li­en­be­trie­ben und Far­mer­ge­mein­schaf­ten, fließt der Ge­winn den Fa­mi­li­en in vol­ler Hö­he und di­rekt zu. In die­sen klei­nen Fa­mi­li­en­far­men fehlt es oft an al­lem: Schul­geld, Klei­dung, Arzt­be­such uva. Zu Ih­rem Vor­teil na­tür­lich auch am Geld zum Ein­kauf von Dün­ger und Pes­ti­zi­den (sie­he un­se­re Ana­ly­se-Zer­ti­fi­ka­te). Es ist aber auch ver­ständ­lich, dass sich kei­ner die­ser Klein­be­trie­be ei­ne Ge­bühr von 2.500 Eu­ro für ei­ne EU-Bio-Zer­ti­fi­zie­rung je leis­ten könn­te. Dies ist um­ge­rech­net ein Jah­res­ein­kom­men!

Trotz­dem oder ge­ra­de des­halb ge­hö­ren die­se Früch­te zum Bes­ten, was man in Thai­land an Früch­ten über­haupt kau­fen kann (sie­he auch Schatz­kam­mer der Früch­te - Thai­lands tra­di­tio­nel­le Heim­gär­ten; Green­peace Ma­ga­zin Aus­ga­be 6.03).

Hin­zu kommt ein wich­ti­ger Fak­tor, den man nicht un­ter­schät­zen soll­te. Je­de Be­stel­lung von Früch­ten för­dert im­mer auch die An­pflan­zung von Bäu­men. Was gibt es bes­se­res in die­ser Welt zu tun, als Bäu­me an­zu­pflan­zen? Sie ge­nie­ßen die herr­lichs­ten tro­pi­schen Früch­te, le­ben ge­sund und sor­gen mit Ih­rem Geld bei je­der Be­stel­lung gleich­zei­tig da­für, dass in den Tro­pen mehr Bäu­me wach­sen, kei­ne Aus­beu­tung, kei­ne Ab­hol­zung von Re­gen­wäl­dern, son­dern Neu­an­pflan­zun­gen von Bäu­men. Für uns per­sön­lich ist dies ein wich­ti­ger Bei­trag, den Tro­pen­kost für ei­ne fried­li­che­re Welt durch Sie leis­ten kann.

Liefertermine

Nächster Liefertermin ist Mittwoch, der 02.08.2017
Nächster Liefertermin ist Donnerstag, der 03.08.2017

Noch 3 Tage bis Bestellschluss
Bei Fragen zum Bestellablauf beraten wir Sie gerne persönlich Tropen-Hotline 06122-5333667 Mo. - Fr. 9-17 Uhr