Rohkostqualität

Eine Auswahl unserer exotischen Rohkost­spezialitäten
Exotische Rohkostfrüchte

Un­er­hitz­te und un­ver­ar­bei­te­te Nah­rungs­mit­tel pflanz­li­cher Her­kunft kön­nen in Über­ein­stim­mung mit al­len Roh­kost-Er­näh­rungs­leh­ren als Roh­kost be­zeich­net wer­den. Da­zu ge­hö­ren fri­sche Früch­te, Ge­mü­se, Nüs­se und Sa­men. Un­er­hitzt und un­ver­ar­bei­tet lau­ten des­halb auch die bei­den wich­tigs­ten An­for­de­run­gen an ei­ne Roh­kost­qua­li­tät, die dem all­ge­mei­nen Ver­ständ­nis des Ver­brau­chers ent­spricht. Als Ba­sis ei­ner De­fi­ni­ti­on für den Be­griff Roh­kost­qua­li­tät ist we­ni­ger die Sum­me der Sie­gel ent­schei­dend. Wich­ti­ger ist die Trans­pa­renz des An­bie­ters, wel­che kon­kre­ten Me­tho­den und Schrit­te bei An­bau, Ern­te und Ver­sand un­ter­nom­men wer­den und die In­for­ma­ti­on über je­de Be­hand­lung und Ver­ar­bei­tungs­stu­fe. De­tail­lier­te An­ga­ben da­zu fin­den Sie bei uns in den ent­spre­chen­den Ar­ti­kel­be­schrei­bun­gen.

Ge­ne­rell gilt, dass Pro­duk­te von Tro­pen­kost nur in Roh­kost­qua­li­tät ver­schickt und zu kei­nem Zeit­punkt über 42 °C er­hitzt oder ein­ge­fro­ren wer­den dür­fen. Früch­te und Ge­mü­se müs­sen aus ei­nem na­tür­li­chen An­bau stam­men und wer­den nach der Ern­te in un­se­rer Ver­sand­zen­tra­le in Bang­kok nur auf Rei­fe­grad, Qua­li­tät und Zu­stand über­prüft. Che­mi­sche, be­strah­len­de oder ther­mi­sche Me­tho­den zur Kon­ser­vie­rung wer­den nicht an­ge­wen­det. Der Ver­sand al­ler Pro­duk­te er­folgt grund­sätz­lich roh, na­tur­be­las­sen und oh­ne Zwi­schen­han­del di­rekt an den Kun­den.

Roh­kost als Er­näh­rungs­kon­zept

Ei­ne Mög­lich­keit die Ur­sa­chen (nicht die Symp­to­me) von Auto­im­mun­er­kran­kun­gen und Zi­vi­li­sa­ti­ons­krank­hei­ten zu be­ein­flus­sen ist der Ein­stieg in die Roh­kost. Das Ge­heim­nis lau­tet: Um­stel­lung der Er­näh­rung und da­bei bei­spiels­wei­se Ku­chen, Kek­se und Scho­ko­la­de durch sü­ße Roh­kost mit den herr­lichs­ten und sü­ßes­ten Tro­pen­früch­ten zu er­set­zen. Der Mensch stammt vom Af­fen ab, wir kom­men aus den Tro­pen, es ist un­se­re na­tür­li­che, von der Na­tur vor­ge­se­he­ne Er­näh­rung.

Er­fah­run­gen, Roh­kost­re­zep­te, Ter­mi­ne und ei­nen Aus­tausch rund um die Roh­kost­er­näh­rung bie­ten die Info­por­ta­le rohkost.de und rohkost-rezepte.de. Adres­sen von Roh­kost­be­ra­tern, Ärz­ten mit Roh­kost­er­fah­rung und Ge­sund­heits­prak­ti­kern aus Ih­rer Nä­he, die sich auf ei­ne Er­näh­rungs­um­stel­lung spe­zia­li­siert ha­ben, fin­den Sie u.a. bei heilkost.de und germanygoesraw.de.

Einen gu­ten Ein­stieg und ers­te Er­fah­run­gen mit der Roh­kost bie­ten Ih­nen auch die fol­gen­den emp­feh­lens­wer­ten Schu­lun­gen und Se­mi­na­re:

Keim­ling-Vi­tal-Wo­che: 30 kg Man­gos in ei­ner Mahl­zeit!

Von be­geis­ter­ten Kurs­teil­neh­mern be­rich­tet Pe­ter E. Dre­ver­hoff, der Lei­ter der Keim­ling Vi­tal Wo­che, die ge­ra­de auf Rü­gen statt­ge­fun­den hat. Ne­ben Lan­des­früch­ten und Ge­mü­se aus dem nor­ma­len bio­lo­gi­schen Han­del lässt er die Tro­pen­früch­te für die­se Roh­kost­ver­an­stal­tung von Tro­pen­kost di­rekt zu den Ver­an­stal­tungs­or­ten schi­cken. "Tro­pi­sches Obst aus dem Bio­han­del ist meis­tens zu un­reif ge­ern­tet und wird auch häu­fig mit zu nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren trans­por­tiert und ge­la­gert. Die­se Wa­re ver­mit­telt mei­nen Teil­neh­mern kei­nen Ge­nuß und dar­um geht es ja ge­ra­de bei der Keim­ling Vi­tal Wo­che: Ge­nuß und Ge­sund­heit sol­len zu ei­ner Ein­heit wer­den! Nur so und mit den vi­tal­stoff­rei­chen In­halts­stof­fen die­ser Früch­te kommt es zu Ge­wichts­ver­lust und Kör­per­rei­ni­gung. Dar­um gibt es für mich kei­ne Al­ter­na­ti­ve zu Tro­pen­kost!" meint Pe­ter E. Dre­ver­hoff.

Dass es den 23 Teil­neh­mern ge­schmeckt hat, zeigt das Er­geb­nis der ers­ten Mahl­zeit bei der un­se­re Man­go Nam dok mai auf dem Buf­fet lag. Sa­ge und schrei­be 30 kg ver­schwan­den in ei­ner Mahl­zeit auf sehr ge­nuss­vol­le Art und Wei­se. "Da braucht man doch nichts an­der­es mehr" war das Cre­do von vie­len Teil­neh­men­den. Al­so ei­ne tol­le Ge­le­gen­heit Früch­te von Tro­pen­kost und de­ren pa­ra­die­si­sche Wir­kun­gen am ei­ge­nen Lei­be zu er­le­ben und zu ge­nie­ßen.

Wei­te­re In­fos über die Keim­ling-Vi­tal-Wo­che und al­le neu­en Ter­mi­ne fin­den Sie auf www.roh-fasten.de

Früch­te­fas­ten mit Viviane Mößmer

Das Fas­ten mit Früch­ten ist ei­ne sanf­te Art des Heil­fas­tens. Wäh­rend der 5 bis 10 tä­gi­gen Früch­te­fas­ten­ku­ren be­steht die Nah­rung aus­sch­ließ­lich aus nicht zu­be­rei­te­ten, wohl­schme­ckend am Ort ge­reif­ten und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Früch­ten, Ge­mü­se, Kräu­tern und Nüs­sen. Al­les aus kon­trol­liert bio­lo­gi­schem An­bau vom Bau­ern um die Ecke oder auch di­rekt ein­ge­flo­gen von Tro­pen­kost und an­de­ren Bio­bau­ern in In­do­ne­si­en, Süd­ame­ri­ka, Ugan­da oder sonst wo auf der Welt.

Wei­te­re In­fos zum Früch­te­fas­ten un­ter www.fastenwandern.de und www.fructalis.net

Ur­kost Schnup­per­ta­ge bei Bri­git­te Rond­holz

Roh- und Ur­kost in­ter­es­siert Sie, denn Ih­re Ge­sund­heit liegt Ih­nen am Her­zen. Ha­ben Sie sich auch schon öfter mal ge­dacht: Ur­kost? Klingt ja wun­der­bar, über­zeugt mich theo­re­tisch auch voll und ganz... und prak­tisch strot­zen die Ur­me­tho­di­ker ja auch vor Ge­sund­heit...

  • Aber wie fan­ge ich es bloß an?
  • Wie er­ken­ne ich die rich­ti­gen Wild­pflan­zen?
  • Wie­viel soll­te ich es­sen? Wel­che Tro­pen­früch­te?
  • Und wie ma­che ich das mit dem Erd­fas­ten?
  • Und wie mit der täg­li­chen Be­we­gung, dem Ur­trai­ning?

Wenn ih­re per­sön­li­chen Fra­gen so oder so ähn­lich lau­ten, dann ist hier die Lösung für Sie. Ur­nah­rung + Ur­trai­ning = Ur­ge­sund­heit!

Wie? Das er­fah­ren Sie beim "per­so­nal Coach­ing" von Bri­git­te Rond­holz (meis­tens Ein­zel­un­ter­richt, ma­xi­mal zwei Gäs­te) zur Ur­me­tho­dik in ih­rem Haus: Ein Ur­kost-Wo­chen­en­de oder ei­ne Wo­che (drei Ta­ge Erd­fas­ten und drei Ta­ge Ur­kost) Ein­füh­rung in die Ur­me­tho­dik di­rekt an der Quel­le von Ur­kost­be­ra­te­rin Bri­git­te Rond­holz ("Frau Ur­kost"), der Stell­ver­tre­te­rin von Franz Konz, per­sön­lich. In­klu­si­ve Ken­nen­ler­nen der Wild­pflan­zen und der al­ler­bes­ten Tro­pen­kost im schö­nen Schles­wig-Hol­stein, in der Quick­bor­ner Hei­de, vor den To­ren Ham­burgs. Bri­git­te Rond­holz: "Zu­frie­de­ne Gäs­te, die be­rei­chert und in­spi­riert hier weg­fah­ren, um ihr Le­ben und Ih­re Er­näh­rung zu än­dern, sind mein schöns­ter Lohn!"

Wei­te­re In­fo (Te­le­fon) und in­di­vi­du­el­le Ter­min­ab­spra­che bit­te di­rekt bei Bri­git­te Rond­holz.

Liefertermine

Nächster Liefertermin ist Mittwoch, der 05.04.2017
Nächster Liefertermin ist Donnerstag, der 06.04.2017

Noch 3 Tage bis Bestellschluss
Bei Fragen zum Bestellablauf beraten wir Sie gerne persönlich Tropen-Hotline 06122-5333667 Mo. - Fr. 9-17 Uhr